ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Entstehung des E&D

Das Electronics & Drives Lab ist hervorgegangen aus dem Robert Bosch Zentrum für Leistungselektronik (rbz), welches im Jahre 2009 von der Bosch-Gruppe, der Hochschule Reutlingen und der Universität Stuttgart als öffentlich-private Partnerschaft gegründet wurde. Das von 2010 bis 2020 erfolgte Sponsoring von Bosch als „Anschubfinanzierung“ hat den Aufbau dieses sehr erfolgreichen Lehr- und Forschungs­zentrums ermöglicht. Nachdem der 10-jährige Sponsoringvertrag des Hochschulverbunds mit der Firma Bosch planmäßig im Jahre 2020 ausgelaufen war, konnte sich der Reutlinger Teil des rbz im Sommer 2020 als „Electronics & Drives Lab“ (kurz E&D) auf eigene Füße stellen.

Aufgrund der gewachsenen Bedeutung der Elektromobilität (E-Mobility) wurden die vorhandenen rbz-Forschungsgebiete Leistungs- und Mikroelektronik sowie Entwurfsautomatisierung im E&D um das Fachgebiet „Elektrische Antriebs­technik“ ergänzt. Dies spiegelt sich auch im Namen „Electronics & Drives“ (E&D) wieder.

Aufgrund der am Standort Rommelsbach geschaffenen hervorragenden Infrastruktur bleibt das E&D vorerst an diesem angestammten Platz. Ein Umzug auf den Reutlinger Campus ist für 2026 geplant.